AdresslisteKontaktSuche

Aktuelle Veranstaltungen

 

Erntedankgottesdienst

Der alljährliche Erntedank-Gottesdienst findet statt am Sonntag, 2. Oktober, 9.30 Uhr. Die Landfrauen aus Signau und Schüpbach werden die Kirche wiederum ganz besonders dekorieren und der Jodlerklub Schüpbach die Feier mit passenden Liedern umrahmen.  Pfr. Stephan Haldemann darf in diesem Gottesdienst zudem gleich eine Handvoll Kinder taufen.  Im Anschluss an den Gottesdienst offerieren die Landfrauen Züpfe und Most.

 

Volkstümliches Matinee-Konzert

Die traditionellen, weitherum bekannten und sehr beliebten Volkstümlichen Kirchenkonzerte, welche jeweils von Jürg Wenger und Pfr. Stephan Haldemann organisiert werden, finden neu in der Form eines volkstümlichen Matinee-Konzertes statt, am Sonntag, 16. Oktober, 10.30 Uhr in der Kirche Signau.

Mitwirkende sind Jürg Wenger Orgel und Örgeli sowie das Jodelduett Stephan Haldemann – Regula Ritler, Begl. Jürg Wenger.

Eintritt frei – Kollekte.

 

Kirchliches Bezirksfest

Das diesjährige Kirchliche Bezirksfest des Oberemmentals findet statt am Sonntag, 30. Oktober. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr in der Dorfkirche Röthenbach. Zu Gunsten dieses Anlasses fallen alle anderen Gottesdienste im Oberemmental aus.

Das diesjährige Thema lautet «Kirche als Baustelle». Schon bald verwandelt sich daher das Kirchgemeindehaus Röthenbach in eine Baustelle. Daneben ist auch die Kirche an sich im übertragenen Sinn eine Baustelle, wo hoffentlich immer wieder Neues entstehen darf. Auf der Kirchenbaustelle sind viele verschiedene Menschen mit den unterschiedlichsten Begabungen gefragt, sich einzubringen.

Der Jodlerklub Honegg Oberei wirkt im Gottesdienst mit, zu welchem Kinder ausdrüclöich willkommen sind. Während dem Gottesdienst gibt es auch ein Kinderprogramm. Synodalratspräsidentin Judith Pörksen Roder wird ein Grusswort an die Anwesenden richten. Weder zum Gottesdienst noch zum anschliessenden Apéro ist eine Anmeldung erforderlich. Herzlich willkommen in Röthenbach!

 

Signau-Märit

Pfarramt und Kirchgemeinderat Signau werden auch in diesem Jahr am Signau-Märit – Freitag (neu!), 28. Oktober - mit einem Stand präsent sein, wie gewohnt vor dem alten „Fischer-Laden“ an der Dorfstrasse. Wir verkaufen auch in diesem Herbst wiederum  die sehr beliebten Güetzi-Säckli, mit dessen Erlös wir in diesem Jahr den Verein Herzensbilder unterstützen möchten.

Wer ist dieser Verein? Herzensbilder schenkt Familien, bei denen eine schwere Krankheitsdiagnose, eine viel zu frühe Geburt oder gar eine Totgeburt alles ins Wanken bringt, professionelle und wunderschöne Familienfotos, weil diese in diesem Moment so unendlich wertvoll werden. Familien, die durch tiefe Traurigkeit gehen, sollen Erinnerungsbilder erhalten, die von Verbundenheit, Tapferkeit und Liebe sprechen.

 

Wir freuen uns auf rege und kauffreudige Kundschaft sowie viele Begegnungen und gute Gespräche am Märit-Stand.

 

 

 

Herzlich willkommen bei der Kirchgemeinde Signau!

Sie finden hier alle aktuellen Veranstaltungen und darüber hinaus viele Informationen zu unserer Kirchgemeinde mit ihrem breitgefächerten Angebot.

 

Unsere Kirchgemeinde ist eine der über zweihundert Kirchgemeinden, die zu den Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn gehören. Die Kirchgemeinde Signau mit ihren rund 2500 Gemeindegliedern umfasst die beiden Dörfer Signau und Schüpbach und liegt im Oberemmental, direkt an der Verkehrsachse Bern-Langnau-Luzern.


Die Kirche ist romanischen Ursprungs, erfuhr später eine leichte gotische Überhöhung, währenddem die heutige Form auf die grosse Renovation im Jahre 1850 zurückgeht; spätere Innen- und Aussenrenovationen erfolgten in den Jahren 1937/38, 1978 und 2001. Sie thront auf einer ummauerten Terrasse über dem Dorf und bildet, zusammen mit dem aus dem Jahre 1742 stammenden Pfarrhaus und dem als Kirchensäli dienenden Pfarrstöckli eine imposante Gruppe.

 

Seit dem 1. November 1992 wirkt Pfr. Stephan Haldemann (mit einem 100%-Pensum) mit viel Freude und Befriedigung in der Kirchgemeinde Signau. Neben den allgemeinen und vielfältigen pfarramtlichen Aufgaben (Verkündigung, Kasualien, Seelsorge und Unterricht) liegt ihm besonders die Altersarbeit in ihren verschiedenen Facetten als sein Arbeitsschwerpunkt am Herzen. Zusammen mit seinem Lebenspartner Jürg Wenger bewohnt er das durch eine Holzbrücke mit der Kirche verbundene stattliche Pfarrhaus; es ist ihnen ein Anliegen, die Türen des Pfarrhauses - und somit auch ihre Herzen - für ihre Gemeindeglieder immer offen zu halten, zu jeder Zeit, für jedes Problem.


Seit dem 1.1.2019 ist Teilzeitpfarrer Simon Taverna (Anstellung zu 25%, zusätzlich 25 Stellenprozente in der Kirchgemeinde Eggiwil) mit Freude im Amt. Er ist schwergewichtig in den Bereichen Gottesdienst (ca. 1 Gottesdienst im Monat) und KUW (Mittel- und Oberstufe) tätig und kann so unseren Vollzeitpfarrer bestens unterstützen.